Genesis
Elya Yalonetski
Formen und Visionen
4.12 - 31.12.2022

Von der Erschaffung des Gartens Eden bis zu den vier Reitern der Apokalypse - die alten Motive, die Elya Yalonetski in ihrer jüngsten Ausstellung aufgreift, sind heute aktueller denn je.
Die in der Ukraine geborene Künstlerin hat in Russland Kunst studiert, und obwohl sie schon vor langer Zeit ausgewandert ist, bleibt sie mit den beiden Ländern sehr eng verbunden. Die russischen Raketen, die auf ukrainischem Boden einschlagen, treffen sie mitten ins Herz. Mit diesem Krieg bricht ihre bisherige Welt zusammen.
Ist es auch das Ende für die ganze Welt? Das Buch der Offenbarung spricht von Pest, Hungersnot und Krieg, gefolgt vom Tod, die die Menschheit vor dem Jüngsten Gericht heimsuchen werden. Und ohne den QR-Code könnte man noch vor kurzem in der Tat nicht kaufen oder verkaufen dürfen, genau wie es im Buch prophezeit war. Ist also alles wahr? Haben wir bis zum Ende der Geschichte geschafft? Gibt es noch eine Chance? Gründe genug für die Künstlerin, die Geschichte Revue passieren zu lassen und sich künstlerisch mit der Schönheit der Schöpfung und den sündigen Versuchungen auseinanderzusetzen..